Nach dem Gewitter

Irgendwo knallt es
es knallt ja immer irgendwo
nachts in der Stadt
und einer pfeift
unten auf dem Kopfsteinpflaster
Gelächter
als hätte das Gewitter
nur die Blüten zerdrückt
der Himmel dunkelblau
um Mitternacht
ein gefährlicher Mond gerade
sagt einer
der Mond ist doch immer gleich
sagt ein anderer
und dann knallt es wieder
irgendwo knallt es ja immer
nachts in der Stadt

2015 © sargantanasal.com

Besuch, geträumt

Wenn ich wüsste, wo mein Ich wohnte…
Ich würde es besuchen
ihm Gewürze mitbringen
Kräuter aus dem Garten
und Musik!
Wir würden gemeinsam Suppe kochen
und schlürfen beim Essen
und lachen 
und tanzen
Dann würde es mich umarmen
und zu mir sagen:
„Schön, dass Du endlich da bist!
Ich habe so lange auf Dich gewartet!“

2014 ©  sargantanasal.com

ursprünglich gedichtet für den #frapalymo12mai14 von Sophie Paulchen paulchenbloggt.de

Gute Nacht?!

Hab die Juninacht
mit Aufräumen verbracht
einen Stier besänftigt
warmen Wein getrunken
zwei Schieferplatten unter mein Bett gelegt
(der heilbegabte Bauer auf dem Markt hat gesagt,
das entstört)
drei von fünf köstlichen Parfumproben aufgetragen
(Amber, Patchouli von der Insel Nosy Be, Bois d’Oud)
und bin gespannt, wie ich schlafen werde.
Morgen soll es sehr warm werden…

Überraschung am Vorabend des ersten warmen Tages

Ooops! Mein erster Liebster-Blog-Award! Die fabelhafte Satzsammlerin Marion  https://mbeyersreuber.wordpress.com/2015/06/03/liebster-blog-award/
hat Lindenblütenkaffee nominiert. Das ist ja eine schöne Möglichkeit, kleine Blogs besser kennenzulernen und ein bisschen bekannter zu machen. Dann werde ich mal die 11 Fragen beantworten und die Überraschung weitergeben, trotz technischer Problemchen.

Achtung! Es gibt Regeln, wenn Du mitmachst:
• Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
• Beantworte die dir gestellten Fragen
• Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
• Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
• Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Und hier kommen Marions Fragen und meine Antworten:

1. Was liegt im Moment direkt neben dir?
Ein Stück von meiner flauschigen orangefarbenen Wolldecke

2. Welches Lied hast du als letztes gehört?
„Halcon Vuela“ von Paco Fernandez aus dem Album „Sal y Sol“. Ich höre das gern, wenn ich nach den Pitiusen Sehnsucht habe

3. Welches Buch liest du gerade?
Wenn du magst, nenne neben Autor und Titel den dritten Satz auf Seite 10.
Den famosen Debütroman „Das unerhörte Leben des Alex Woods“ von Gavin Extence und der dritte Satz auf Seite 10 ist: „Vermutlich hörte es sich so an, als ob das gesamte Londoner Symphonieorchester auf meinem Rücksitz Platz genommen hätte“.

4. Was machst du mit Begeisterung?
Pasta mit Kapern kochen /  Beim #frapalymo von @FrauPaulchen mitdichten / Reisen planen, in denen Meer vorkommt / In Cafés sitzen / Über Wochenmärkte stromern

5. Welches Geräusch hörst du gerne?
Das Klackern meiner alten IBM-Kugelkopfschreibmaschine. Magisch! Aber leider nicht mehr lebendig / Vogelgesänge / wenn ein leichter Wind durch die Zweige der Linde rauscht / das Geläute von Kuhglocken irgendwo auf einer Alm / wenn Schafe mähen / Lachen

6. Was riechst du gerne?
Basilikum / Kaffee am Morgen / Patchouli / Sandelholz / den Duft, den Erdbeeren verströmen, wenn ich Marmelade koche / das Innere von Strandkörben / frisch gemähtes Heu / frisch geöltes Holz / ein Parfum namens Oliban von Keiko Mecheri

7. Welche drei Dinge kannst du besonders gut?
Bilder erzeugen / schnelle Lösungen finden bei Problemen / betrübte Menschen aufheitern

8. Ist das Glas halbvoll der halbleer?
Ich mag lieber Tassen, und die sind immer halbvoll. Meistens mit Kaffee und Milch

9. Welche zwei Komplimente hörst du häufig?
Du hast so schöne Mandelaugen / Du wirkst erstaunlich jugendlich für dein Alter

10. Was hast du heute Schönes erlebt?
Der lustige türkische Änderungsschneider hat mir beim Abstecken der Jeans mit fünf Stecknadeln zwischen den Lippen versprochen, dass seine Nähte die nächsten 100 Jahre halten. /  Mein Lächeln wurde mehrfach von Fremden erwidert / Ich habe es geschafft, eine Stunde konzentriert für eine Prüfung zu lernen

11. Vervollständige den Satz: Ich werde nun…
in die Küche gehen, die Balkontür öffnen und ein bisschen Juninacht mit Lindenduft schnuppern

Und hier sind meine Fragen:
1. Wie bist du heute in den Tag gekommen?
2. Was brauchst du um dich herum sein, wenn du schreibst?
3. Entwickelst du Textideen noch auf Papier?
4. Woraus beziehst du deine stärksten Impulse?
5. Wie leicht oder schwer fällt es dir, etwas von dir preiszugeben beim Bloggen?
6. Auf welchen Blogbeitrag bist du besonders stolz und warum?
7. Was würdest du gern noch lernen?
8. Wie fandest du Gedichtinterpretationen in der Schule?
9. Gibt es ein Buch oder Gedicht, das dich seit deiner Kindheit oder Jugend begleitet?
10. Was hat dich in den letzten Tagen so richtig zum Lachen gebracht?
11. Welche Dinge kannst du noch für deinen „Zukunftsgarten“ gebrauchen?

Und hier sind meine fünf Nominierungen von Blogs, die ich gern verfolge. Macht mit, wenn ihr Zeit und Lust habt. Schönen Dank und liebe Grüße aus dem sonnigen Lindenblütenkaffee.

Ule Rolff  ulerolff.net/liebster-award
Frosch mipigsalaechopf.wordpress.com/
Bee justfoolingaroundwithbee.wordpress.com/
Stachelvieh stachelvieh.wordpress.com/
lettercastle.wordpress.com