Moment, ewig

 

Deine eingebettete Stummheit
täuscht
Unter dem Laken ruht
ein ganzes Leben
Ich lege mein Ohr an deine Brust
lausche in dich hinein
lerne deine Melodie
ich singe dich ganz sacht
an deine Anfänge
bis deine Augen einstimmen

© Sargantanasal

Mein Gedicht Nr. 20 zum #frapalymo beschreibt einen mir kostbaren Moment bei der Arbeit mit demenzkranken Menschen, die nicht mehr sprechen können. Der impuls lautete: „wenn der körper eine stummheit ist“ – mit dank an @frauhasenherz für dieses kleinod!“ Wirklich wunderbar, dieses Kleinod, da stimme ich zu.

In der Hängematte

Das Echo der Trommeln
Das Gurgeln des Brunnens
Das Gurren der Ringeltauben
Das Surren der Fliegen
Das Keifen der Spatzen
Das Kläffen der Hunde
Das Balzen des Kuckucks
Das Tanzen der Grashalme
Das Rascheln der Palmen
Das Knarren der Seile
verschwimmt
zu einer einzigen Melodie
schwingt mich
stimmt mich
sanft

© 2015 sargantanasal.com

Gedichtet im Rahmen von
#frapalymo oder: frau paulchens lyrik monat
Impuls am 1. Mai: „mit musik geht alles besser“ (insp. by @Reticulum)