WIR

Wir haben das WIR zerschnipselt
ganz ohne Schere
Zettel für Zettel
ausgebreitet
auf dem Tisch
wir haben
gesprochen
gegessen
getrunken
die Schnipsel gemischt
zusammengefügt
gelacht
von Tisch gefegt
noch mehr gelacht
wir haben gesungen

Scheiß auf die Schnipsel
Wir können sie zusammenlegen
wie wir wollen
die Summe ist immer
LIEBE

© sargantanasal

 

Meinen Freundinnen gewidmet. Nichts anderes war mir möglich zum #frapalymo 9. Impuls: „zerschneidet und setzt neu zusammen – aus drei eigenen texten wird ein neuer“.

Manchmal
mit dem unsichtbaren Finger
den Schwung
der liegenden Acht nachzeichnen
die in den Herzkammern ruht

© Sargantanasal

Die Nr. 27 zum #frapalymo Impuls „Unendlich“. Lest mal nach, ganz wundervolle Beiträge: http://paulchenbloggt.de/2016/11/27/frapalymo-27nov11-unendlich/

Fallen mit Hass

Hass
wirft uns nieder
Hass
macht uns klein
wir schrumpfen
im Sekundentakt
werden immer kleiner
sinken zu Boden
sickern ins Erdreich
wie Gift

29.11.15 ©sargantanasal
#frapalymo 28nov15. Mein Gegenteil von „Falling in Love“ vom 31.5.2015 https://sargantanasal.com/2015/05/31/falling-in-love/

Nach dem Sturm

Nacht ist wie ein stilles Meer*
wie Sprühregen so weich
so selig wie unser Lächeln
nach dem großen Sturm
wiegen wir uns sanft
wie das Seegras
am stillen Meer

2015 © sargantanasal.com

*Joseph von Eichendorff – Die Nachtblume

Mein Gedicht zum #frapalymo18mai215, und der Impuls lautete: und der impuls lautete „die erste zeile wird euch geschenkt: nacht ist wie ein stilles meer“ (oben im text kursiv, aus „die nachtblume“ von eichendorff)

Im November

Der Bus rollt den Asphalt hinab
rollt mich aus dem Paradies
gleitet unter dem Torbogen
aus Licht und Liebe hindurch
mein Nacken öffnet sich dem Himmel
Ich blinzle Streifen von Silbergrün
in der Hand
eine Riesenmango

© 2015 sargantanasal.com

Das war im November. Und morgen kehre ich zurück.

Meine Marmeladen

 

Ich koche Erdbeeren ein
mit Minze und Lindenblüten
fülle sie in ein Glas
und schreibe darauf
Heimat

Ich koche Mangos ein
mit Chili und Koriander
fülle sie in ein Glas
und schreibe darauf
Abenteuer

Ich koche Herzblut ein
mit Salz und Pfeffer
fülle es in ein Glas
und schreibe darauf
Liebe

Ich koche Worte ein
mit Lust und Leidenschaft
fülle sie in Gläser
und schreibe darauf
Freiheit

2014 ©  sargantanasal.com

Zur Feier des Tages (ich habe köstliche Marmelade gekocht) noch einmal nach oben gerückt: „Meine Marmeladen“, ursprünglich veröffentlicht am 19. November 2014 als #frapalymo no 19.
Impuls: „etikett(e/n)“