Das Fräulein stand am Meere

Das Fräulein stand am Meere
Und seufzte lang und bang,
Es rührte sie so sehre
Der Sonnenuntergang.

Mein Fräulein! sein Sie munter,
Das ist ein altes Stück;
Hier vorne geht sie unter
Und kehrt von hinten zurück.

Heinrich Heine (1797-1856)

20160225_194826-e1496269595984.jpg
Teneriffa, Februar 2016 ©sargantanaSal

Ein Tag am Meer

 

 

 

Mir wurde die Stadt zu grau
Ich wollte Himmelblau

Atmen
Kopf in den Wolken
Füße im Meer
Salz im Gesicht

Sonnenbad im Strandkorb
Waten im Watt

Prielblume pflücken
Taschenkrebs aufstöbern

Atmen
Leben

Himmelblau

© Sargantanasal