Himmelbild

Ich spring mitten hinein
in die Pfützen am Morgen
in den Herbsthimmel
der sich darin spiegelt
Nehm das Bild mit in den Tag
Die Blätter denk ich mir weg

© Sargantanasal

Mein Gedicht Nr. 16 zum#frapalymo-impuls no 16, geliefert von der tollen Fotografin und Twitterin @e_mm_e1 und er lautet:  „manchmal kann man auch mit gesenktem kopf ein stück himmel sehen.“* Wer den ganzen tweet inklusive Bild sehen möchte, der klicke bitte hier.

Zuckerguss

Riechst du es auch, Baby?
Es regnet Honig
mitten in der Nacht
Lass uns darin spazieren gehen
und später dann
lecken wir uns den Nektar vom Fell
bis auf den letzten Tropfen

© 2015 sargantanasal.com

#frapalymo
Der Impuls von @FrauPaulchen für das gedicht am 4. mai lautete „als es das letzte mal honig regnete und ich mich barfuss glasierte“ – inspieriert von einem Tweet von @einsilbig

Nur in windigen Nächten…

… erzählt die Linde Geschichten

Gerade heute will sie mir so gar nichts zuflüstern. Tapfer lässt sie den Regen über sich ergehen und schweigt. Ich verstehe das als Impuls zur Einkehr. Aber bald geht der Kaffee auf, so viel ist sicher. Bis dahin wünsche ich allen eine wundervolle Weihnachtszeit.