Umwandlung

Ich packe Ast
in Belastendes
der große starke Ast der Linde
vor meinem Fenster
mein Kraftbaum

Ich packe Ende
in Belastendes
das Ende der Belastung
durch lieblose Menschen
und ungeliebte Arbeit

Zuletzt packe ich ein l
zu Bela
den Rest streiche ich weg
und ersetze durch Vita
Bella Vita!

© 2015 sargantanasal.com

Freifahrt

Ich habe eine Freifahrt
für die Achterbahn
die fährt heut andersrum
los komm, wir steigen zu
und gewöhnen uns das Fürchten ab

Im freien Fall
rutschen uns die Herzen 
aus der Hose
wieder an den rechten Fleck

schreien wir uns den ganzen Tod
aus der Seele

kotzen wir alles aus
was uns vergiftet

Was uns dann noch im Halse steckt
ist bestenfalls
ein Lied

© 2015 sargantanasal.wordpress.com

Kleiner Januar-Blues

Raketengerippe und Böllerbrei
liegen trostlos und grau in den Gossen.
Die Menschen gehen achtlos vorbei
und schauen ganz verdrossen,
als wäre es völlig einerlei,
was sie Tage zuvor
mit wildem Geschrei
und für viel Geld
verschossen.

© 2015 sargantanasal.wordpress.com

Sie war so vornehm

Sie war so vornehm

Sie lachte nie
Die Eierschalfarben
ihrer Twinsets
in Harmonie
zum Nerzjäckchen
das sie bei Tisch
über ihre Schultern legte
es zitterte nie
auch wenn sie fröstelte
so elegant hantierte sie
mit Messer und Gabel
aus Tafelsilber in Jugendstil

Sie spielte nie
Der Kopf!
wussten die Kinder
Wenn sie zur Mittagsruhe entschwand
in die Beletage
mussten sie still sein
so still
dass sie ihr Weinen hören konnten
unter dem Plumeau
jeden Mittwoch um 13.30 Uhr
wenn der Gärtner
den Borgward startete
für seinen Chef
den Arzt
auf dass er zu seiner Geliebten fahren konnte
eine Verkäuferin aus dem Nachbardorf

veröffentlicht am 26.11.2014
#frapalymo Impuls no. 26: Was vornehm ist

 

In leeren Händen genug finden

Deine warme Kinderhand
in meiner
schwebten wir ins Trostland
in diesen ersten Nächten
als wir alles verloren hatten

veröffentlicht am 25.11.14 bei #frapalymo

„in leeren händen genug finden“ lautete der Impuls, diesmal  aus der twitter-tl von  sophie paulchen  @himbeerbrise!

Der erste Sonntag…

Aufgestanden
mit Sonne in der Linde
Yoga gemacht
mit Musik von der Insel
geduscht
mit Seife von der Insel
da kehrten die Worte zurück
von blauen Stunden
auf der Insel
sie werden gesehen
wir werden gesehen
wir werden uns sehen

Foto554

Wunder geschehen

© 2015 sargantanasal.wordpress.com

In diesen blauen Minuten…

In diesen blauen Minuten
wenn die Nacht noch Lampenfieber hat
bevor die obere Stadt
ihre Lichter anknipst
und die Tore öffnet
wenn die Sprache entgrenzt ist
unter den weißen Markisen
kritzle ich alte Worte
auf weiße Servietten
und lasse sie fliegen
in die neue Zeit


Veröffentlicht von @FrauFrog am 30.11.2014 auf paulchenbloggt.de
#frapalymo  no. 30, der impuls lautete: „die blauen stunden auf den terrassen kosmopolitischer cafés“.

By the way: this is a tribute to Ibiza

%d Bloggern gefällt das: