Jahrgangssardine

In einer Nacht im September
im atlantischen Ozean
gelangte sie vor der Bretagne
ins Schleppnetz und auf einen Kahn

Ihre schillernden Schuppen verblassten
auf dem holprigen Weg zur Fabrik
nicht ahnend, dass sie auserwählt war
zur Jahrgangssardine, welch’ Glück!

So reift sie nun locker geschichtet
in der Dose auf öligem Grund
bald gilt sie als Delikatesse
und schillert in Feinschmeckers Mund

 

© sargantanasal

Mal wieder gereimt: Mein Gedicht zum #frapalymo vom 26Mai16, nicht ganz impulsgetreu: „Makroaufnahme: In der Sardinenbüchse“

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s