6 thoughts on “Maßnahmen

  1. Das weckt Erinnerungen sehr verschiedener Art: Vor allem klangliche an die erschreckenden nächtlichen Warnhupen, wenn nachts die Strecke nicht komplett gesperrt war.
    Aber auch die alte Faszination der Modelleisenbahn wird wieder geweckt durch das „Spielzeugland“. Ein wunderbar farbiges, flackerndes und bewegtes Bild ist dir hier gelungen, ich mag deinen Text sehr.

    Gefällt 1 Person

  2. Sinnlich, griffig
    und also sinnhaft gespielt,
    ein schöner Kontrast –
    nämlich zu jenen „Maßnahmen“,
    die Menschen maßregelnd
    anderen Menschen überstülpen
    und die allzuoft nur mäßig,
    jedenfalls nicht angemessen wirken.

    Mit Dank für frische vermessene Bilder im Kopf: Lebensgröße, spielend maßvoll…❤ Gesine

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für dieses Feedback. Die „Maßnahmen“ der Hochbahn haben für mich immer eine besondere Magie, zumal sie oft in der Nacht eingeleitet werden. Dieses Mal fuhr die Bahn drei Tage und Nächte nicht, es war so befremdlich still. Fast fehlte mir das vertraute Geräusch. Umso mehr habe ich es genossen, die nächtliche Szenerie auf den Gleisen zu beobachten.

      Gefällt 1 Person

      1. Ahne, was du meinst – die S-Bahn fährt bei mir fast außer bewusster Hörweite, aber nachts, bei offenem Fenster, nehm ich sie als fast wie Brandung, als ein vertrautes Rauschen, wahr – wenn das wegfällt, fällt die Stille ins Ohr… Ins gespitzte Ohr der Füxin😉

        Gefällt 1 Person

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s